Bruno Schauenburg von Olmütz g. 1205? a. a. 17 C'hwevrer 1281 - Gwezenn klok

Ur pennad tennet eus Rodovid BR, ar c'helc'hgeriadur digor.

Den:328403
Jump to: navigation, search
Ezhomm en deus hor servijer eus kalz loazioù evit diskwel gwezennoù bras. Setu perak ne c'hall gwelout an arvererien dizanv nemet 7 remziad diagentidi ha 7 remziad diskennidi en ur wezenn. Ma vennit gwelout ul lignez a-bezh hep enskrivadur, ouzhpennit an testenn ?showfulltree=yes e dibenn chomlec'h URL ar bajenn-mañ. Mar plij, ne lakait e neblec'h all ebet ul liamm eeun ouzh ur wezenn a-bezh.

Ar wezenn-mañ a vod: 11 tiegezh evit 33 a dud eus 9 lignez. 17 eus an dud-man az a d'ober ar strollad kreiz (diagentidi – den pennañ – diskennidi). Kuzhet eo 5 tiegezh gant 5 a dud.

1
Burchard van Hassegau
ganedigezh: ~ 950
1
2
Gebhard I van Querfurt
ganedigezh: ~ 970
marvidigezh: 1017?
NN van Hassegau
ganedigezh: ~ 985
2
3
3
4
Gebhard II zu Querfurt
eured: Oda von Ammensleben
marvidigezh: 18 C'hwevrer 1126, Zweite Schlacht bei Chlumec, (Kulm)
4
5
Adolf I. von Schauenburg und Holstein
eured: w Hildewa N.N.
titl: 1106 -, Graf von Schauenburg
titl: 1111 -, Grafschaften Holstein und Stormarn (einschließlich Hamburg) als Lehen
marvidigezh: 13 Du 1130
Gebhard III von Querfurt
marvidigezh: 18 C'hwevrer 1126, Zweite Schlacht bei Chlumec
Konrad von Querfurt
ganedigezh: 1100?
titl: 1134 - 1142, Erzbischof von Magdeburg
marvidigezh: 2 Mae 1142, Magdeburg
douaridigezh: Magdeburger Dom
Burchard II zu Querfurt
ganedigezh: 1100?
marvidigezh: 1161
5
Tud-kozh
Hartung von Schauenburg und Holstein
marvidigezh: 1126?, Kulm/Kapellenberg, bei Aussig/Elbe, Böhmen (tsche.: Chlumec, okres Ústí nad Labem, Čechy), eventuell getötet in der Schlacht bei Kulm
Adolf II. von Schauenburg und Holstein
ganedigezh: 1128
eured: w Mechthild von Schwarzburg-Käfernburg
titl: 1128, Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn, zunächst unter Vormundschaft seoner Mutter
darvoud all: 1143, Lübeck/Trave, Gründung Lübecks, 1158 an Heinrich den Löwen abgetreten
marvidigezh: 6 Gouere 1164, Demmin, Mecklenburg, Schlacht bei Verchen bei Demmin
douaridigezh: 6 Gouere 1164, Minden/Weser
Tud-kozh
Kerent
Adolf III von Schauenburg und Holstein
ganedigezh: 1160
titl: 1164, Graf von Schauenburg und Holstein-Wagrien
eured: Adelheid von Assel
eured: Adelheid von Querfurt
darvoud all: 1203, 1201 Gefangensetzung nach der Schlacht bei Stellau; 1203 Verzicht auf Holstein und Wagrien zugunsten von Albrecht von Weimar-Orlamünde, um freizukommen
marvidigezh: 3 Genver 1225
Gebhard IV von Querfurt
titl: 1190, Burggraf von Magdeburg
eured: Luitgard von Nassau
marvidigezh: > 1213
Burchard III von Querfurt (von Magdeburg)
eured: Sofie von Wettin (Querfurt)
marvidigezh: 1190?, Palestine
douaridigezh: Antakya, (Antioch)
Kerent
 
== 8 ==
Adolf IV. von Schauenburg und Holstein
ganedigezh: < 1205
titl: Graf von Schauenburg (1225 bis 1238) und Holstein (1227 bis 1238)
eured: Heilwig zur Lippe
darvoud all: 1225, Mölln/Möllner Seenplatte, Schlacht bei Mölln, Albrecht von Weimar-Orlamünde wird als dänischer Administrator des besettzten Holsteins verjagt
darvoud all: 22 Gouere 1227, Bornhöved, bei Segeberg, Schleswig-Holstein, Sieg über die Dänen unter Waldemar II. und Rückeroberung Holsteins
darvoud all: 1238, durch ein Gelübde bei der Schlacht von Bornhöved gebunden, Rückzug in ein Franziskanerkloster; 1244 in Rom vom Papst zum Priester geweiht
marvidigezh: 8 Gouere 1261, Franziskanerkloster, Kiel, Schleswig-Holstein
Bruno Schauenburg von Olmütz
ganedigezh: 1205?, Rinteln
micher: 1229, Provost of Lübeck
micher: 1236, Provost of Hamburg
ganedigezh: 1238, Provost of Magdeburg
micher: 20 Gwengolo 1245, Olomouc, (Olmütz) Appointed Bishop of Olomouc by Pope Innocent IV.
marvidigezh: 17 C'hwevrer 1281
== 8 ==
Views
Ostilhoù personel
Enklask araokaet
Джерельна довідка за населеним пунктом